<br /> - Mit dem Ogermobil auf Tour

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Archiv > Länder
Aufenthalt

04.12.2014 - 09.12.2014

Fahrstrecke

keine, da wir ohne Ogermobil unterwegs sind

Fahrtkosten

Diesel:  n/a

Singapur

Vor der Reise

Für Singapur ist kein Visum erforderlich. Bei der Einreise erhält man einen 90 Tage gültigen Visit-Pass



Einreise


Grenzübergang Causeway
Der Bus aus Malaysia hält am Abfertigungsgebäude. Alle Passagiere aussteigen. Rolltreppe hoch. Vor dem Immigrationschalter liegen rechts an der Wand die Einreisekarten. Diese ausfüllen (Stift mitbringen). Dann zur Immigration. Dauert nur 5 Minuten. Unkompliziert. Ein Abschnitt der Einreisekarte verbleibt im Pass. Direkt dahinter der Zoll. Gepäck wird durchleuchtet. Das war es. Dann wieder die Rolltreppe runter und sich an der richtigen Bushaltestelle "CW1" oder "CW2" anstellen. Das Ticket für den Bus aus Malaysia gilt weiter.
Kosten: keine, Dauer: 30 Minuten

Ausreise

Grenzübergang Causeway
Mit
dem Bus "CW1" von der MRT Station Kranji geht es zum Causeway. Der Bus hält am Fuße der Rolltreppe zur Immigration. Die Passkontrolle geht schnell. Der Abschnitt der Einreisekarte wird einbehalten. Direkt danach der Zoll. keine Kontrolle. Wieder runter zum Bus und in den Bus "CW1" oder "CW2" einsteigen.
Kosten: 1SGD (für den Bus), Dauer: 20 Minuten


Unterwegs im Land


Da wir mit Ogermobil nicht nach Singapur einreisen können (Ausländische Autos mit  Kochgelegenheit dürfen nicht eingeführt werden), sind wir auf öffentliche Verkehrsmittel angewiesen. Die U-Bahn (MRT) und die Busse fahren oft und regelmäßig, sind dabei auch noch relativ günstig (1-2 €/Fahrt), sauber und haben ein dichtes Netz. Alle wesentlichen Punkte der Stadt sind mit MRT oder Bus erreichbar. Es ist lediglich etwas schwierig den richtigen Bus zu finden, da es keinen aushängenden Linienplan gibt. Die Singapurer sind jedoch sehr freundlich und helfen gerne.

Singapur ist nicht groß (etwa 75% der Fläche des Stadtstaates Hamburg) und die meisten Sehenswürdigkeiten liegen relativ eng zusammen, so dass vieles "erlaufen" werden kann. Da hilft auch, dass das Klima moderat ist und es an jeder Ecke eine Gelegenheit zur Nahrungs- oder Flüssigkeitsaufnahme gibt.

Singapur ist ein ausgesprochen teures Pflaster. Die Preisphantasie kennt manchmal keine Grenzen. Restaurants, Hotels, Eintrittskarten, etc...alles kostet deutlich mehr als zuhause. Eine Faustregel könnte sein: Was in Malaysia 10  Malaische Ringit (MYR) kostet, kostet in Singapur 10 Singapurdollar (SGD). Der  MYR ist etwa 4,40 € wert, der SGD jedoch nur etwa 1,50 €. So dass die Preise etwa 2-3 mal so hoch wie in Malaysia sind.

Singapur ist eine sehr aufgeräumte und durchgestylte Stadt. Sehr ordentlich, fast überall ultramodern, die wenigen historischen Stadtteile saniert und nur in wenigen Bereichen (z.B. Geylang Road) etwas verrucht. Fast ein wenig zu aufgeräumt. Uns fehlt das spontane, unorganisierte, nicht überwachte, chaotische Durcheinander was eigentlich eine Stadt ausmacht.

Trotzdem ist Singapur eine Reise wert.

Fotosammlung
Zum Ansehen auf die Miniaturen klicken
Karte
Klicken zum Vergrößern
Translate
 
 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü