<br /> - Mit dem Ogermobil auf Tour

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Basisfahrzeug


Aus den Anforderungen für den Wohnteil ergibt sich ziemlich schnell, dass wir eine Kabine von mindestens 3,5 Meter Länge, 2,0 Meter Höhe und etwa 2,0 Meter Breite benötigen. Damit scheiden als Basisfahrzeuge Pick-Ups, Geländewagen und geschlossene Transporter aus.

Aufgrund der Mobilitätsanforderungen kommt auch kein LKW als Basisfahrzeug in Frage.

Letztlich bleiben nur Transporter oder Klein-LKW Fahrgestelle wie z.B. Iveco Daily, Unimog oder Bremach als ernsthafte Alternativen übrig.


Wir haben uns letztlich für den Bremach T-Rex entschieden, weil wir glauben, dass wir mit diesem Fahrgestell unsere – höchst persönlichen – Wünsche am besten umsetzen können.

Unser T-Rex hat den längeren Radstand. Damit können wir eine Kabine von 4 Meter Länge aufsetzen. Zudem haben wir zwei Dieseltanks mit je 150 Liter Inhalt. Dies garantiert eine Reichweite von über 2000 KM.


Als Motor haben wir den 3,0 Liter Turbodiesel mit 170 PS gewählt. Der Rahmen ist auf ein maximales Gewicht von etwa 6 t ausgelegt. Unser Ogermobil hat vollgeladen ein Gewicht von etwa 4,3 t. Somit ist das Ogermobil sowohl von der Motorisierung, als auch  vom Fahrgestell  normalerweise nicht ausgereizt.


Zur Reduzierung des Dieselverbrauchs haben wir uns einen Windabweiser von ABC Aeroline fertigen und montieren lassen.

Translate
 
 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü