Visa - Etappe 3 - Mit dem Ogermobil auf Tour

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Etappe 3 - Durch Afrika


Für diie meisten Länder auf dieser Etappe sind keine Visa erforderlich, oder sie werden ziemlich unkompliziert an der Grenze ausgestellt.  Schwierig wird es erst am Ende der Etappe. Die Visa für Äthiopien und Sudan erfordern etwas Vorplanung.
In vielen Ländern sind neben den Kosten für Visa noch Gebühren, Vesicherungen oder Steuern für das Auto zu zahlen. Generell wird an den Grenzen nur Bargeld akzeptiert. Selten die jeweiligen Landeswährungen, meistens Euro, immer US-Dollar. Die Kostenforderungen für das Auto sind fast immer verhandelbar. Alle Details dazu auf den jeweiligen Landesseiten.

Singapur

Die Einreise nach Singapur ist mit einem (selbstfahrenden) Wohnmobil nicht möglich und - falls man nicht das Auto von Singapur verschiffen möchte - auch nicht sinnvoll. Aus diesem Grunde lassen wir das Ogermobil in Jahru Bahro stehen und fahren mit dem öffentlichen Bus nach Singapur. An der Grenze erhält man kostenfrei einen 90 Tage gültigen VISIT PASS.

Indonesien

Da wir nur ein paar Wochen auf Bali (ohne Ogermobil) bleiben, bekommen wir unser Visum bei der Ankunft in Denpasar (Visa on arrival). Kosten: 35 USD oder 31 Euro für das Visa.
Bei der Ausreise wird am Flughafebn eine Ausreisesteuer erhoben. Kosten 200.000 IDR (~ 15 Euro).


Südafrika

Für Südafrika benötigen wir kein Vsum. Am Flughafen bekommen wir eine Aufenthaltserlaubnis mit einer Gültigkeit von 90 Tagen. Kosten fallen keine an.

Swaziland

Die Kostenfreie Aufenthaltserlaubnis erhält man an der Grenze

Lesotho

Die Kostenfreie Aufenthaltserlaubnis erhält man an der Grenze

Namibia

An der Grenze erhält man Kostenfrei eine 90 Tage gültige Aufenthaltserlaubnis

Botswana

An der Grenze erhält man Kostenfrei eine 90 Tage gültige Aufenthaltserlaubnis

Sambia

Das Visum wird an der Grenze ausgestellt. Kosten 50 $, Nur Bargeld, keine Kreditkarten oder Reiseschecks.

Malawi

Kein Visum erforderlich

Tansania


Das Visum wird an der Grenze ausgestellt. Kosten 50 $, Nur Bargeld, keine Kreditkarten oder Reiseschecks.

Ruanda


Anscheinend haben sich die Einreisebestimmungen für Deutsche Ende 2014 geändert. Anstatt der visafreien Einreise, wird jetzt ein Visa-on-arrival benötigt. (30 USD/Person). Alternativ kann auch das EAC-Visa, gültig für Ruanda,Uganda und Kenia, an der Grenze beantragt und ausgestellt werden. Kosten für dieses Visa 100 USD. Ab 2. Juni 2015 können Visa auch in Euro oder Pfund bezahlt werden.

Uganda


Wir haben das EAC Visum bereits in Ruanda erhalten. Deshalb wurde in Uganda nur  die Einreise vermerkt.

Kenia


Wir haben das EAC Visum bereits in Ruanda erhalten. Deshalb wurde in Kenia nur  die Einreise vermerkt.

Äthiopien

Für die Einreise ist ein Visum erforderlich, welches - nach unseren Informationen - nicht in den südlichen Nachbarländern Äthiopiens besorgt werden kann. Aus diesem Grunde haben wir das Visum bei der äthiopischen Botschaft in Berlin beantragt. Normalerweise beträgt die Gültigkeit des Visums 3 Monate. Nachdem wir den Mitarbeitern dort persönlich erläutert hatten, dass wir länger unterwegs sind, haben wir ein Visum mit 6 Monaten Gültigkeit bekommen. Kosten: 72 €. Benötigte Unterlagen: Pass, Visumantrag, Foto, Anschreiben mit Reisebeschreibung und Einzahlungsbeleg über die Gebühren. Bearbeitungszeit: knapp 2 Wochen.
Alternative: Den Zweitpass von Kenia oder Tansania nach Berlin schicken (DHL-Express ca. 60 €) und das Visum für Ähiopien und Sudan von den jeweiligen Botschaften ausstellen lassen. Dann den Pass mit beiden Visa nach Kenia zu einer DHL-Express Station zurückschicken lassen.

Sudan

Auf der Reise von Süden nach Norden, kann man das Visum für den Sudan in Nairobi bekommen (theoretisch). Die Visaerteilung dauert zwei Tage und es wird neben dem Pass , dem Passbild und dem Antrag ein Schreiben der Deutschen Botschaft in Nairobi verlangt.
Da die Deutsche Botschaft in Nairobi, jedoch jegliche Unterstützung verweigert (siehe Blog: Kenia 1 - Die Deutsche Botschaft in Nairobi) ist es für Deutsche faktisch unmöglich das Visa in Nairobi zu erhalten.

Es bleibt nur der Weg über die Sudanesische Botschaft in Berlin. Dort kostet das Visa 40 € (Dauer: 1-2 Wochen) oder 90 € (Dauer: 3-7 Tage). Außer dem ausgefüllten Antragsformular (mit Fingerabdrücken), Passfoto, Pass und Kopie des Carnet wird auch ein Reiseplan verlangt. Nach Erteilung des Visa hat man zwei Monate Zeit zur Einreise. Wir bekamen 30 Tage Aufenthaltsdauer bewilligt. Da auch das Visum für Äthiopien in Berlin beantragt werden muss, bietet es sich an, die Zweitpässe ca. 4 Wochen vor der geplanten Einreise nach Äthiopien per DHL nach Berlin zu schicken und sie sich dann in den Norden Kenias (z.B. Nanyuki oder Meru) zurückschicken zu lassen.

Ägypten

Für Ägypten ist ein Visum erforderlich. Man soll das Visum „on arrival“ an allen Grenzübergängen bekommen. Wir sind uns aber nicht sicher ob das auch für den Übergang in Wadi Halfa gilt. Deshalb besorgen wir uns das Visum bei der Ägyptischen Botschaft in Khartum.
Das Visum kostet dort 160 SDG (etwa 16 €). Es wird morgens beantragt und kann am Nachmittag abgeholt werden. Zur Beantragung werden neben dem Pass und dem Geld noch ein Foto und der ausgefüllte Visaantrag benötigt. Zudem wurden von uns noch Kopien vom Pass mit dem Sudanvisa und vom ausgefüllten Antragsformular verlangt.
Die Beantragung ist etwas chaotisch. Ab 10:30 (vorher werden nur Sudanesen bedient) kann man den Visaantrag mit dem Pass am rechten Fenster (Schalter) abgeben und die Visagebühr bezahlen. Wir bekommen keine Quittung oder Abholschein. Ab 15:00 Uhr kann dann der Pass mit dem Visa am linken Fenster (Schalter) wieder abgeholt werden.

Jordanien

Für Jordanien ist ein Visum erforderlich. Das Visum erhält man an der Grenze. Bei Einreise über Aqaba ist das Visum kostenlos. Außer dem Pass sind keine weiteren Dokumente erforderlich.

Israel

Besondere Vorbereitungen sind nicht nötig. Es werden weder Visum noch Carnet de Passages für die Einreise nach Israel benötigt. Die deutsche KFZ-Haftpflichtversicherung sollte auf Israel erweitert werden (Grüne Karte), da der Abschluß einer KFZ-Haftpflicht an der Grenze sehr teuer (über 200 € für 1 Monat) ist. Bei der Einreise erhält man einen Einreisestempel (auf Wunsch auch auf einem besonderen Blatt).

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü