Visa - Etappe 1 - Mit dem Ogermobil auf Tour

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Etappe 1 - Zum Dach der Welt

Eine richtige Beschäftigungstherapie ist die Besorgung der benötigten Visa für die 1. Etappe. Nahezu jedes Land hat unterschiedliche Vorschriften bezüglich der benötigten Dokumente, der Beantragzngsfrist, der Gültigkeitsdauer oder anderer Nickligkeiten. Es ist extrem wichtig die Visa in der richtigen Reihenfolge zu beantragen. Für die Länder der EU, Nordzypern und der Türkei ist kein Visum erforderlich.

Georgien

Für Georgien ist kein Visum erforderlich.

Aserbaidschan

Beantragung des Transitvisas beim Honorarkonsulat in Stuttgart. Sehr freundliche Auskunftserteilung am Telefon. Nach Terminabsprache Abgabe des Antrags und Abholung des Visas in Stuttgart. Bearbeitungsdauer 10 KT. Keine Beschränkung der Gültigkeit. Der Gültigkeitszeitraum kann frei gewählt werden. Genehmigte Aufenthaltdauer: 5 Tage innerhalb des Gültigkeitszeitraum. Benötigte Dokumente: Visaantrag, 2 Passbilder, Beschreibung des Reiseplans, Einzahlungsbeleg der Gebühren, Kosten: 16 €.

Iran

Der Gültigkeitszeitraum beträgt 3 Monate, d.h. die Einreise muß innerhalb von 3 Monaten nach Visaerteilung erfolgen. Da wir im Juni in den Iran einreisen wollen, haben wir das Visum erst am 5. März 2013 beim Generalkonsulat in München beantragt. Nach mehr als drei Wochen, haben wir am Ostersamstag unsere Pässe zurückerhalten, nachdem ich drei mal in München nachgefragt hatte. Positiv bleibt zu vermerken, dass wir keine Registrierungsnummer benötigt haben und der Prozeß sehr unklompliziert ist. Benötigte Dokumente: Visaantrag, 1 Passbild, Einzahlungsbeleg der Gebühren, Kosten: 50 €.

Turkmenistan

Das Visa kann erst bentragt werden nach der Vorlage der Visas des Herkunftslandes (iran) und des Visas des Ziellandes (Usbekistan). Da das Iranvisum erst 11 Tage vor Abfahrt eingetroffen ist  (siehe oben), können wir das Turkmenistan Visa nicht mehr beantragen. Es bleibt uns also nichts anderes übrig, wir werden uns das Visum in Teheran besorgen müssen.

Die Adresse und Telefonnummer im Reise Khnow Reiseführer - Iran (3.Auflage) ist falsch. Die korrekte Adresse in Teheran lautet: Farmanie Str., Vatanpour Str., Barati Str. No 34, Telefon 021-22206731, GPS: N 35°48.269' E 051°27.148'.
Am Besten mit der Metro bis Station TajrishSq. fahren und dort ein Taxi nehmen (etwa 2 Kilometer).
Zur Beantragung des Transitvisums wird benötigt : Farbkopie des Passes, Farbkopie des Visums für Usbekistan oder Kasachstan, Schreiben an die Visastelle mit den gewünschten Reisedaten (in Englisch), 1 Foto 4x6 cm, Ausgefüllte Selbstauskunft (erhält man vor Ort). Öffnungszeiten Sonntag - Donnerstag 9:00 Uhr bis 11:00 Uhr.
An der kleinen Luke nach dem Formular fragen und dann die kompletten Unterlagen (s.o.) wieder dort abgeben. Die Bearbeitung dauert eine Woche und kostet 55 US$ (zu bezahlen bei Abholung des Visums). Das Visum kann in Teheran oder Mashhad abgeholt werden.
Nach einer Woche gehen wir zum Abholen erneut zur Botschaft. Jetzt müssen wir ein Antragsformular ausfüllen, dann das Antragsformular zusammen mit den Pässen abgeben. Nach einer halben Stunde bekommen wir die Pässe zurück und zahlen die Gebühren.

Usbekistan

Beantragung des Visums beim Konsulat in Frankfurt. Ohne Terminabsprache Abgabe der Dokumente. Bearbeitungsdauer 8 KT. Keine Beschränkung der Gültigkeit. Der Gültigkeitszeitraum kann frei gewählt werden. Genehmigte Aufenthaltdauer: 30 Tage innerhalb des Gültigkeitszeitraum. Benötigte Dokumente: Visaantrag, 1 Passbild, Beschreibung des Reiseplans, Einzahlungsbeleg der Gebühren, Kosten: 80 €.

Tadschikistan

Beantragung des Visums bei der Botschaft in Berlin. Abwicklung per Post. Bearbeitungsdauer 14 KT. Keine Beschränkung der Gültigkeit. Der Gültigkeitszeitraum kann frei gewählt werden.
Genehmigte Aufenthaltdauer: 30 Tage innerhalb des Gültigkeitszeitraum. Benötigte Dokumente: Visaantrag, 1 Passbild, Beschreibung des Reiseplans, Einzahlungsbeleg der Gebühren, Kosten: 50 €.

Kirgistan

Kirgistan ist neben Georgien einzige Land der ehemaligen Sowjetunion für das kein Visum erforederlich ist.

China

Eine Fahrt durch China ist aufwendig in der Organosation und teuer in der Durchführung. Das Visum kann erst nach Beauftragung eines Reisebüros zur Organisation der Fahrt durch China und Tibet beantragt werden. Dieses Reisebüro wird zur Zeit ausgewählt, was nicht ganz einfach ist, da die Preisvorstellungen der verschiedenen Büros doch sehr weit auseinander liegen. Zudem unterscheidet sich auch der Leistungsumfang. Gleichfalls sind die Auskünfte über die bestehenden Bestimmungen in China teilweise diametral gegensätzlich.
Die Gültigkeit des Visums beträgt 3 Monate, d.h. die Einreise muß innerhalb von 3 Monaten erfolgen. Unsere Einreise nach China ist für Mitte August vorgesehen. Daraus folgt, dass das Visum nicht vor Mitte Mai ausgestellt werden darf. ... So wurde uns der Ablauf der Visabesorgung von verschiedenen Seiten beschrieben.
Es ist aber wieder einmal anders gekommen als erwartet. Mit Hilfe des Einladungsschreibens unseres chinesischen Reisebüros, des Visadienstes VES aus Frankfurt und eines selbstverfassten Reiseplans haben wir jetzt unsere Visas erhalten und die Gültigkeit der Visas betrögt nun 6 Monate anstatt 3 Monate. Einziger Wehrmutstropfen sind die Kosten. Ein Visa kostet etwa 170 €.

Nepal

Für Nepal benötigen wir zwar ein Visum, dieses gibt es jedoch unkompliziert bei der Ankunft an der Grenze. Kosten 20 $, Benötigte Dokumente: Reisepass, 2 Fotos

Indien

Die Gültigkeit des Visas beträgt 6 Monate oder 1 Jahr, d.h. die Ausreise muß innerhalb dieses Zeitraums erfolgen. Wir werden das Visum Mitte Februar beim Generalkonsulat in München beantragenbeantragen. Beantragung nur über eine vom Konsulat beauftragte Agentur. Der Antrag muß Online ausgefüllt, ausagedruckt und unterschrieben werden. Dann werden alle Unterlagen an die Agentur (Cox und Kings, München) geschickt. Die weitere Abwicklung übernimmt die Agentur. Benötigte Unterlagen: Online Antrag, Beschreibung Reiseplan (für 1 Jahresvisum mit mehreren Einreisen), 2 Passbilder, Einzahlungsbeleg der Gebühren, Kosten 93,78 €. Wir haben die Pässe nach 8 Tagen zurückbekommen. Das Visum ist wunschgemäß eingetragen, alles Bestens. Wir haben das Visum so beantragt, dass die Gültigkeitsdauer für die erste und zweite Etappe ausreichend ist.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü